Die Geschichte der Tierklinik Thun

 

Vorgeschichte

1953 eröffnete Dr. Ulrich Flückiger in Thun eine Tierarztpraxis für Gross- und Kleintiere. Zu Beginn betrug der Anteil der Grosstiere 80% und derjenige der Kleintiere 20 %. Die Therapien waren einfach. Komplizierte Untersuchungen und Operationen wurden am Tierspital Bern durchgeführt. Die Praxisausrüstung bestand aus einem Fotometer, um einige wenige Blutparameter zu bestimmen, einer Zentrifuge und einer Röntgenanlage.

1972 Neubau der Tierklinik an der Burgerstrasse

Nach knapp 20 Jahren wurden die Praxisräume im ehemaligen Kino Rex in der Stadt zu eng. Dr. Ueli Flückiger baute mit seinem Geschäftspartner Dr. Pierre Gonin einen Neubau am Stadtrand, dem heutigen Standort der Tierklinik Thun. In dieser Zeit war es sehr innovativ, ein Gebäude eigens für die tierärztliche Tätigkeit zu errichten.

Nach der Pensionierung der Gründer der Tierklinik übernahmen Dr. Markus Streit und Dr. Gregor Schmid die Klinik. Da der Anteil an Kleintieren stetig wuchs und die Kleintiermedizin enorme Fortschritte machte, wurde die Klinik 2003 erweitert und renoviert. Neue Behandlungsräume, Hospitalisationsräume für den stationären Aufenthalt von Kleintieren, sowie Räume für unterstützende Behandlungen wie Physiotherapie, Akupunktur, Chiropraktik und das Wasserlaufband entstanden. Der Personalbestand war mittlerweile auf über ein Dutzend Personen angestiegen.

Nach dem Ausscheiden von Dr. Streit 2007 konzentrierte sich die Klinik vollständig auf die Behandlung von Kleintieren. Der Schritt, die Grosstierpatienten nicht mehr behandeln zu können, war nicht leicht. Mit der bäuerlichen Kundschaft pflegte man langjährige, persönliche Beziehungen.

 

Tierklinik Thun 1972
Tierklinik Thun früher
Tierklinik Thun

Erweiterung der Aufgaben

Die Kleintiermedizin wurde in den folgenden Jahren immer weiter entwickelt und modernisiert. Fachtierärzte aus verschiedenen Spezialgebieten ergänzten das Team und so konnten die Dienstleistungen zum Wohlergehen der Heimtiere zu einem „Komplettangebot“ ausgebaut werden.

Die Versorgung von Notfällen ausserhalb der regulären Sprechzeiten wurde seit der Gründung der Klinik für Primärkunden und überwiesene Patienten lückenlos gewährleistet. Ein Notfallteam nimmt sich den Problemen der Tiere an, macht notwendige Abklärungen und Operationen zu jeder Tages- und Nachtzeit. Erfahrene und spezialisierte Tierärztinnen und Tierärzte sind in den Entscheidungsprozess miteinbezogen, werden vom Pikettpersonal konsultiert und für Tätigkeiten oder Operationen herbeigezogen.

Umbau

Bedingt durch das Wachstum und das breitere Angebot drängte sich erneut ein Erweiterungsbau auf. Da der Standort der Klink zentral und für die Kunden gut erreichbar ist, wurde auf einen Neubau auf der grünen Wiese verzichtet. Die Klinikleitung unter der Führung von Dr. Gregor Schmid entschied sich für einen etappenweisen Umbau ohne Betriebsunterbruch. Für das Team, die Geschäftsleitung, die Handwerker und die Bauleitung war das eine besondere Herausforderung. Dank einer sehr verständnisvollen Kundschaft konnten die lange Umbauphase gut gemeistert werden. Nach knapp zweijähriger Bauphase darf die Tierklinik Thun nun am 6. September 2014 den Abschluss des Neu- und Umbaus mit einem Tag der offenen Tür feiern. Das Team freut sich, der Bevölkerung die neuen Räumlichkeiten und Einrichtungen zu zeigen.

Die „neue“ Klinik zeichnet sich durch einen grosszügigen Empfangsbereich mit getrennten Wartebereichen für Katzen, Hunde und Exoten, mehr Behandlungsräumen, neuen Räumlichkeiten für Chirurgie im ersten Stock, sowie separaten Räumen für Zahnbehandlungen, Ultraschall- und Endoskopieuntersuchungen aus. Zudem gibt es ein Studio als Pikettzimmer, einen neuen Aufenthalts- und Schulungsraum und eine grosszügige Attikawohnung, die extern vermietet ist.

Aus- und Weiterbildung

Seit der Gründung der Tierklinik vor mehr als 40 Jahren nahm die Ausbildung von jungen Berufsleuten einen hohen Stellenwert ein. Dutzende von Tiermedizinischen Praxisassistentinnen wurden in der Tierklinik ausgebildet. Auch Tierärzte und immer mehr Tierärztinnen absolvieren während ihrem Studium Praktika und später ihre Lern- und Wanderjahre in der Tierklinik. Seit einigen Jahren engagiert sich die Klinik in der Weiterausbildung der Tierärzte zur Erlangung des Spezialistentitels Kleintierarzt FVH. Nicht nur dank einer verbesserten Infrastruktur sondern vorallem dank spezialisiertem Personal war es möglich, neben der medizinischen Grundversorgung wie Impfen, Parasitenbekämpfung etc., die Dienstleistungen in den Bereichen Chirurgie, Innere Medizin, Diagnostik wie Ultraschall, Röntgen, Zahnmedizin, Dermatologie, Kardiologie, Exotenmedizin, Physiotherapie, Akupunktur und Chiropraktik auszubauen.

Nebst dem Tierärzteteam ist das Team der Tiermedizinischen Praxisassistentinnen und Praxisassistenten ein wichtiger Pfeiler für den reibungslosen Ablauf des Klinikbetriebs. Der Arbeitsbereich der TPA ist sehr vielseitig und umfasst Tätigkeiten wie Labordiagnostik, Chirurgieassistenz, Narkoseüberwachung, Futterberatung, Fellpflege, Bestellwesen, Telefondienst, Administration (Rechnungswesen), Hygiene, Patienten-Betreuung und Kundenservice etc.

 

Chronologie der Innovationen in der Tierklinik Thun

1972 Neubau des Klinikgebäudes am heutigen Standort mit 24h Service

1979 Tier-Zahnbehandlungen

1985 Anschaffung eines Endoskops

1992 Umstellung der Administration auf EDV (Krankengeschichte und Zahlungsverkehr)

1996 Anschaffung eines Ultraschallgeräts

1997 Eröffnung Petshop / Breites Angebot an Diätfutter

2003 Erweiterungsbau

2003 Akupunktur Sprechstunde

2003 Physiotherapie Sprechstunde

2006 Spezialtierarzt FVH für Kleintiere

2006 Chiropraktik Sprechstunde

2007 Unterwasserlaufband zur postoperativen Unterstützung des Bewegungsapparats

2007 Belegarzt Ultraschalldiagnostik

2007 digitales Zahnröntgengerät

2008 Spezialtierärztin für Chirurgie

2008 Moderne direkt digitale Röntgenanlage mit elektronischer Archivierung der Bilder

2010 Weiterbildungsveranstaltungen für überweisende Tierärzte

2010 Dermatologie Sprechstunde

2010 Laparoskopische Eingriffe/Schlüssellochtechnik , insbesondere bei Kastrationen

2012 Exoten Sprechstunde

2013 Kardiologie Sprechstunde

2016 Anschaffung des Computertomographen