Richtig ist Wichtig - Kampagne des Bundesamtes für Gesundheit

Antibiotika sollen auch in Zukunft noch wirken. Deshalb ist es wichtig, dass Antibiotika heute und morgen mit Sorgfalt angewendet werden.

Die Verabreichung von Antibiotika kann Resistenzen fördern. Dadurch verlieren Antibiotika ihre Wirkung. Daher ist es wichtig, dass Antibiotika richtig eingesetzt werden. Eine antibiotikafreie Tierhaltung ist nicht das Ziel, denn Tiere können selbst bei bester Haltung an einer bakteriellen Infektion erkranken und haben grundsätzlich Anrecht auf eine korrekte Behandlung.

Ist eine Behandlung mit Antibiotika medizinisch nötig, sind die Tierärzteschaft und Tierhaltende gemeinsam für den sachgemässen Einsatz verantwortlich. Tierärzte wählen das richtige Antibiotikum aus und beraten die Tierhaltenden. Die Tierhalter und Tierhalterinnen befolgen die Anweisungen des Tierarztes. So tragen beide Seiten gemeinsam dazu bei, dass Antibiotika auch in Zukunft noch wirken.

Weitere Informationen finden Sie auf folgender Homepage:

https://www.richtig-ist-wichtig.ch/

 

 


Wichtige Information zum Einsatz von Antibiotika

Seit dem 1.10.2019 sind die Tierärzte in der Schweiz verpflichtet, jede Verschreibung und Abgabe von Antibiotika dem Bund zu melden.

Mehr Informationen finden Sie in diesem Merkblatt. (auch zu finden unter WISSEN)


Nationaler Zukunftstag 2019

Am 14. November 2019 fand der alljährliche nationale Zukunftstag statt.

Wir freuten uns über das grosse Interesse der Kinder, diesen Tag bei uns zu verbringen. Die Schülerinnen und Schüler begleiteten unsere Tierärzte und erhielten einen Einblick in die verschiedenen Berufsfelder in einer Tierklinik. Besonders spannend fanden unsere kleinen Gäste war einem Impftermin und einer fiktiven Operation beizuwohnen.

Wir wünschen den Schülerinnen und Schülern alles Gute für die Zukunft.


Katzen Chippen ist nicht für die Katz!

Vom 01. bis 30. November 2019 können Sie Ihre Katze zu vorteilhaften Konditionen chippen lassen.

Wussten Sie, dass in der Schweiz jährlich zwischen 15'000 und 20'000 Tiere verschwinden?

Zirka ein Drittel davon sind Katzen. Chippen Sie Ihre Katze und lassen Sie sie registrieren, damit Sie jederzeit eindeutig identifiziert werden kann und den Weg schnell zu Ihnen zurück findet.

Bei Fragen betreffend der Chipaktion oder für eine Terminvereinbarung wenden Sie sich bitte an uns!


Ernährungsberatung für Hunde und Katzen

Unsere Tiere sind einzigartig. Geben wir ihnen die Möglichkeit vital, aktiv und gesund zu sein und zu bleiben!

Die richtige Ernährung kann:

  • gesund erhalten
  • Genesung fördern
  • Schmerzen lindern
  • Wohlbefinden schaffen
  • Lebensqualität steigern

Freuen Sie sich auf eine professionelle Beratung und Begleitung - zum Wohlergehen Ihrer Haustiere.

Ab Oktober bieten wir mit Dr. med.vet. Andrea Spycher in der Tierklinik Thun Beratungen rund ums Thema Ernährung von Hund und Katze an.

Den Fragebogen zur Vorbereitung auf Ihren Termin finden Sie in den Merkblättern unter "Vet Care Thun". Sie können ihn am Computer ausfüllen oder ausdrucken.


Zecken und Flöhe

Schützen Sie Ihren Vierbeiner vor Parasiten

In der Herbstsaison sind die Zecken und Flöhe noch lange aktiv. Wirtstiere der Zecken und Flöhe sind vor allem Hunde und Katzen, aber auch der Mensch.  

Zecken - Die Zecken lauern auf einem Grashalm und warten auf einen Wirt. Sie lassen sich fallen, sobald ein solcher vorbei kommt. So einfach und unbemerkt kommt Ihr Tier mit Parasiten in Kontakt.  

Flöhe - Nur gerade 5% aller adulten Flöhe leben auf dem Wirtstier. Die restlichen 95% leben in der Umgebung. Deshalb ist es sehr wichtig, bei einem befallenen Tier auch die Umgebung zu behandeln. Bettchen waschen, alles gründlich Staubsaugen und einen speziellen Umgebungsspray anwenden. 

Aus diesen Gründen raten wir Ihnen zu einer gezielten Prophylaxe gegen Zecken und Flöhe.

Wir beraten Sie gerne.